Cameron Highlands – ein Ausflug zu den Teeplantagen

Als ich das erste mal ein Bild von den Tee Plantagen in den Cameron Highlands sah, dachte ich mir nur – wow ! Wie abgefahren sieht das denn aus ? Eigentlich bin ich ja eher der Stadt und Strand Mensch aber so ein paar Tage Natur zwischendrin müssen ab und zu auch sein. Die Cameron Highlands liegen auf ca. 1300 – 2000 Meter Höhe und sind ein Gebirge in Malaysia. Dementsprechend ist das Klima gemäß der Höhe sehr mild und eine willkommene Abkühlung zum restlichen Glutofen von Malaysia. Es wird selten über 23 Grad und Abends kann es schon mal ganz schön kalt werden. Das Wetter ist ziemlich unbeständig dort, es kann sein das es innerhalb von ein paar Minuten umschlägt und anfängt zu regnen. Man sollte also etwas wärmere Kleidung für einen Trip in die Highlands einpacken.

Bharat Teeplantage

Bei meinem ersten Besuch in den Highlands plante ich einen Tag dafür ein. Wird schon passen, dachte ich mir. Mich interessierten eh nur die Teeplantagen dort. Ich hatte mir eine kleine B&B Unterkunft in Tanah Rata rausgesucht. Tanah Rata ist die Hauptstadt in den Highlands.

Der Ort ist wirklich nicht besonders schön. Es gibt ein paar kleine Krims Krams Läden, nen Star Bucks, ein paar Restaurants und den Busterminal. In Tanah Ratah angekommen habe ich dann in meiner Unterkunft eingecheckt. Das Do Chick In B&B liegt ca. 800 Meter vom Ort entfernt und somit etwas weg vom Zentrum. Dafür hat man seine Ruhe und einen coolen Ausblick in den Regenwald. Die Highlands liegen ca. 200 Kilometer von Kuala Lumpur entfernt. Da ich nicht mit dem Auto anreisen wollte, entschied ich mich für die Variante mit dem Bus. Ich bin froh, wenn ich im Urlaub mal kein Auto fahren muss. Wenn ich mobil sein will, miete ich mir höchstens mal einen Roller.

Die Busfahrt von Kuala Lumpur nach Tanah Ratah dauert ca 4. Stunden. Also ist der halbe Tag schon weg mit einchecken in die Unterkunft.

Bharat Teeplantage

Ich entschied mich die Bharat Teeplantage zu besuchen da die Zeit eh knapp war. In Asien wird es ja immer ziemlich früh dunkel. Die Bharat Teeplantage liegt ca. 5-6 Kilometer von Tanah Ratah entfernt. Ihr könnt euch problemlos mit dem Taxi überall hinfahren und abholen lassen. Verhandelt einfach einen Festpreis, eine Stunde kostet ca. 25 Ringit, das sind ca. 5,40 Euro. Der Fahrer wartet dann auf euch während ihr sightseeing oder whatever macht ! Die Bharat Teeplantage kostet 1 Euro Eintritt. Das abgefahrenen ist, das ihr euch frei auf der Plantage bewegen könnt. Es interessiert wirklich niemand wo ihr dort rumlauft. Am Eingang gibt es eine Terrasse wo ihr Tee kaufen und trinken könnt mit einer Hammer Aussicht auf die Plantage !

Von naher Entfernung betrachtet sehen Teeblätter absolut unspektakulär aus. Das könnte auch genauso gut irgendein Blatt von einem Baum sein. Die Blätter riechen auch nicht nach Tee. Sie riechen nach nichts. Wenn man sie Pflückt und mehrere Tage liegen und trocknen lässt, fangen sie an zu oxidieren und verfärben sich Braun. Erst dann entwickelt sich auch der Geruch.

Teeblätter in den Highlands

Jazzy, die Besitzerin meiner Unterkunft meinte, das ein halber Tag zu wenig wäre um alles zu sehen. Falls ich irgendwann mal wieder kommen würde, sollte ich mehr zeit einplanen. Sie meinte, ich müsste unbedingt den Mossy forest ( Moos Wald ) sehen. Also hab ich mir das zu Herzen genommen und bin 1 Jahr später mit meiner Freundin wieder in die Highlands gekommen. Diesmal für 2,5 Tage. Der Mossy forest liegt auf dem Gunung Brinchang in 2000 Meter Höhe. Das ist der höchste, mit einer Straße befahrbare Berg in Südostasien. Der Wald hat ein wenig was von Herr der Ringe, wenn man mitten im Mooswald steht ! Wegen der hohen Luftfeuchtigkeit auf dem Berg, wachsen dort seltene Pflanzen.

Mossy Forrest


Wir buchten eine geführte Tour durch den Mossy forest mit anschließendem Besuch auf der BOH Teeplantage. Unser guide war der Allerbeste. Er erklärte alles super und war sehr informativ. Die Tour war mit insgesamt 8 Personen, es wird drauf geachtet das es nicht zu viele Personen sind. Und das ist auch gut so. Ich kann die Tour nur empfehlen, es hat einfach spaß gemacht.

Auf der BOH Teeplantage könnt ihr euch kostenlos ansehen, wie Tee hergestellt wird. Dort gibt es auch wieder eine große Terrasse, auf der man mit einer Aussicht in die Teeplantagen seinen Tee trinken kann und Kuchen essen kann. Einen Shop gibt es selbstverständlich auch dort.

In den Cameron Highlands gibt es auch Erdbeerfarmen. Unser guide meinte allerdings das die Erdbeeren von dort nicht besonders gut schmecken. Sie würden teilweise sogar importiert. Ein absoluter Irrsinn meiner Meinung nach. Weil meine Freundin und ich in einer Erdbeerregion leben und unsere Erdbeeren leider auch schwer zu toppen sind, entschlossen wir uns gegen einen Besuch der Erdbeerfarmen in den Highlands. Sorry, aber ich muss nicht 10000 Kilometer weit fliegen, um Erdbeeren zu essen, wenn ich sie vor der Haustür habe …..

Mossy forest
Herr der Ringe feeling
Fleischfressende Pflanzen
Auf der BOH Teeplantage

Anreise zu den Cameron Highlands

Entweder ihr reist mit dem Auto oder mit dem Bus an. Ich habe mich für die Variante mit dem Bus von Kuala Lumpur aus entschieden. Die Busse in Malaysia könnt ihr nicht mit den Bussen in Deutschland vergleichen. Sie haben viel mehr Komfort. Allein die Sitze sind schon so breit das fast 2 Leute drin sitzen können. Die Fahrt kostet ca 12€ von Kuala Lumpur in die Cameron Highlands und zurück. Ihr könnt die Fahrt problemlos online über die Busonlineticket Seite buchen.

Los geht es in Kuala Lumpur am Busbahnhof Bersepadu Selatan. Plant eine 3/4 Stunde ein vorher dort zu sein, der Busbahnhof ist riesig und man kommt sich vor wie auf einem Flughafen. Die Fahrt dauert je nach Verkehr ca.4-5 Stunden und hat es in sich. Die letzte Stunde ist die schlimmste.

Auf dem Weg den Berg hoch zu den Highlands passiert man mehr als 600 enge Kurven. Die Kurven sind so eng das der Busfahrer jedes mal hupen muss bevor er um die Kurve fährt, falls ein anderes Auto auf der Gegenfahrbahn fährt zwecks Kollision. Mein Tipp – setzt euch weit vorne hin im Bus, dann ist es mit den Kurven auch nicht so schlimm. Falls euer Magen so eine Fahrt nicht so gut verträgt, nehmt eine Reisetablette vorher und haut euch den Magen nicht mega voll ! Meine Freundin war nach der Fahrt fix und alle … Mir hat das zum Glück nix ausgemacht. Dafür habt ihr ein geiles Panorama bei der Hochfahrt. Man fährt wie durch den Jungel. Setzt euch im Bus auf die linke Seite, dann seht ihr bei Ankunft in den Highlands einen ersten Eindruck auf die Teeplantagen.

Ihr könnt von Tanah Ratah natürlich auch direkt nach Penang, Ipoh oder wo ihr hinwollt weiterfahren. Wir sind nach Penang weitergefahren. Es ist eine andere Route wie bei der Hochfahrt und man hat sich die ganze Kurverei gespart !

Wenn ihr versierte Autofahrer seit, euch das zutraut und mit dem Verkehr in Asien zurechtkommt, könnt ihr natürlich auch mit dem Auto in die Cameron Highlands fahren. Falls ich irgendwann nochmal zu den Teeplantagen fahren sollte, würde ich mit dem Auto fahren. Einfach weil man bei der Hochfahrt zu den Highlands an vielen schönen Stellen halten kann, wie z.B. bei dem Wasserfall auf dem Bild oben.

Unterkunft

Wir wohnten in einer kleinen B&B Unterkunft die von 2 Chinesinen geführt wird. Die Unterkunft heißt Do Chick in B&B und ist in Tanah Rata. Sie liegt ca. 800 Meter vom Zentrum enfernt und in einer sehr ruhigen Ecke. Das B&B ist sehr schön und es geht familiär zu. Was mir sehr gefallen hat ist, das die Unterkunft nicht sehr groß ist. Ich glaube es gibt max. 4 Zimmer. Die 2 Inhaberinnen wohnen auch dort und sind sehr hilfsbereit und freundlich. Ihr könnt über die Unterkunft selbstverständlich auch diverse Touren in den Cameron Highlands buchen. Abends sitzt man mit interessanten Menschen aus aller Welt im Wohnzimmer zusammen und hält einen Plausch. Wenn man Lust dazu hat.

Sehenswertes

Besucht die Bharat Teeplantage. Sie ist riesig und sehenswert. Ich empfehle euch außerdem die Tour durch den Mossy forest, sie ist echt interessant. Meistens ist in der Tour ein Besuch im Anschluss auf der BOH Teeplantage geplant. Ob ihr die Erdbeerplantagen unbedingt sehen wollt, müßt ihr wissen. Ansonsten gibt es noch eine Butterfly Farm. Meiner Meinung nach langen 2,5 Tage für die Cameron Highlands dicke.

Essen

In Tanah Ratah gibt es diverse Restaurants und die typischen malaysischen streetfood Stände mit den Plastiktischen und Plastikstühlen. Dort schmeckt es einfach am besten ! Wenn ihr gerne Indisch essen geht, müßt ihr ins Restaurant Singh Chapati in  Tanah Rata gehen. Ein kleines indisches Restaurant in dem ihr für kleines Geld super Essen bekommt. Das ist definitiv der beste Inder dort.

Die Cameron Highlands sind ein unglaublich schönes Stück Natur und die Teeplantagen sind atemberaubend anzusehen.
Wart ihr schonmal in den Cameron Highlands ?

You may also like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.