Lagos – Portugal mit seiner einzigartigen Felsküste

Lagos in Portugal ist eine der Städte in Europa, in die ich mich auf Anhieb verliebt habe. Ich war als Kind oft mit meiner Mutter in Portugal und wir haben die ganze Algarve bereist. Unser Appartement im Urlaub war immer in Lagos und von dort aus haben wir mit dem Auto die Algarve erkundet. Wahrscheinlich ist auch deshalb dieser Ort so speziell für mich. Wir sind immer gut aufgenommen worden und unsere Gastgeber waren stets freundlich und zuvorkommend zu uns. Daran hat sich auch bei meinem letzten Besuch vor 3 Jahren nichts geändert. Die Portugiesen sind einfach herzliche und freundliche Menschen.

Die Altstadt von Lagos

Lagos eine der schönsten Städte an der Algarve. Die Altstadt mit ihren kleinen gepflasterten und verwinkelten Gassen in ihrem kolonialen Baustiel ist wunderschön. Das Leben in der kleinen Stadt geht sehr entspannt zu. Die Portugiesen haben die Ruhe weg und nehmen nicht alles zu bürokratisch und genau. Am besten flaniert man durch die Stadt mit ihren hübschen kleinen Läden und lässt das Treiben auf sich wirken. Das schöne ist, das Lagos über die Jahre seinen Charme behalten hat.

Zwischendurch isst man etwas in einem der vielen kleinen charmanten Restaurants. Das Angebot ist groß. Von internationaler bis regionaler Küche gibt es alles. Hier findet man auch noch schöne, kleine, einheimische und versteckte Restaurants, in denen man das Gefühl hat, das die Zeit stehen geblieben ist!

Abends ist viel los in Lagos. Obwohl die Stadt nicht groß ist, findet sich für jeden Geschmack etwas. Es gibt Pubs, urige Tavernen, kleine Clubs. In der Hochsaison wird es Abends eng in den Gassen von Lagos, weil sich der Ort immer größerer Beliebtheit erfreut und einen regelrechten Touristenboom erlebt. Ich rate euch am Ende der Saison im September nach Lagos in Portugal zu Reisen da es dort einfach nicht mehr ganz so voll und wesentlich entspannter ist. Leider ist die Temperatur vom Meer, dann auch nicht mehr ganz so warm aber dafür sind die Strände auch nicht mehr ganz so voll!

Lagos ist eine Hafenstadt mit viel Geschichte und Kultur welche sich unter anderem am Hafen widerspiegelt.

Altstadt Lagos
Lagos Stadt
Das wohl bekannteste Haus in Lagos mit seinen grünen Fliesen am Ende der Fußgängerzone

Die Hafenpromenade von Lagos in Portugal

An der Hafenpromenade findet man einige der Hauptattraktionen der Stadt. Hier befindet sich die Forte da Ponta da Bandeira. Das ist eine Festung aus dem 17. Jahrhundert und diente damals zur Verteidigung von Lagos.

Die Stadtmauer von Lagos

Direkt auf der gegenüberliegenden Seite der Promenade befindet sich die Stadtmauer von Lagos. Sie stammt aus dem 16. Jahrhundert und ist fast komplett erhalten bzw. restauriert.

Stadtmauer Lagos
Eingang Stadtmauer Lagos

Der Praca do Infante und die Igreja de Santa Maria

Um die Ecke vom Eingang von der Stadtmauer ist der Praca do Infante. Es ist ein wunderschöner Platz mit einem Denkmal für Heinrich dem Seefahrer und einer Kirche, der Igreja de Santa Maria. Von dort aus beginnt dann auch die Fußgängerzone in die Altstadt.

Die Strände von Lagos

An der Küste von Lagos findet ihr die besten und schönsten Strände von der ganzen Algarve. Das Wasser ist klar und türkis. Die schroffen Felsformationen im Wasser sind einzigartig in Europa.

Ihr könnt oben auf den Klippen entlanglaufen bzw. teilweise auch klettern welches in keinster Weise gefährlich ist. Im Gegenteil – von dort aus habt ihr eine wahnsinnig schöne Aussicht über das Meer und die Felsen im Meer. Von dort aus kann man auch super fotografieren und wunderschöne Sonnenuntergänge anschauen.

Es gibt viele kleine Buchten die über eine lange Holztreppe herunter zum Strand erreicht werden können. Was mir immer extrem gut gefallen hat, ist, dass das Meer relativ rau in Portugal ist und es viele Wellen gibt. Deshalb könnt ihr dort gut surfen oder z.B. Bodysurfen machen. In den Felsformationen im Meer gibt es viele kleine Grotten, die man bei einer Bootstour erkunden kann.

In den Sommermonaten der Urlaubssaison sind die Strände immer sehr voll, da dort nicht nur Touristen sind, sondern auch viele Portugiesen in den Urlaub an die Algarve fahren. Deshalb empfehle ich euch im September oder im Mai nach Lagos zu fahren. Es nicht mehr ganz so voll und das Wetter ist immer noch klasse.

Auf den Felsen in Lagos

Unterkünfte

Große Bettenburgen wird man vergebens in Lagos suchen. In dieser Hinsicht ist sich die Stadt zum Glück treu geblieben. Natürlich gibt es trotzdem einige größere, hochklassige Hotels. Man findet aber auch viele kleine, schnuckelige Unterkünfte mit dem portugiesischem Charme und dem mediterranen Flair. Wir wohnten in der Unterkunft Costa D’oiro Ambiance Village. Sie ist ca. 2 Kilometer von Lagos Stadt entfernt. Der Strand Praia De Dona Ana ist dafür fußläufig erreichbar. Wir waren sehr zufrieden mit der Unterkunft und können sie sehr empfehlen. Lagos kann man super individuell bereisen. Ihr findet überall Unterkünfte in allen Preisklassen. Der Tourismus hat sich dort mittlerweile vervielfacht, weil viele Low Cost Airlines nach Portugal fliegen. Das war früher nicht so.  Natürlich könnt ihr auch ohne Probleme pauschal buchen.

Hauseinganstür in Lagos

Anreise nach Lagos

Der nächstgelegene Flughafen ist in Faro an der Algarve. Es gibt Direktflüge von vielen Deutschen Flughäfen nach Faro. Ich empfehle euch einen Mietwagen zu leihen, da der Flughafen 90 Kilometer entfernt von Lagos ist. Der Bustransfer nach Lagos dauert sehr lange, da jede menge Hotels unterwegs angesteuert werden, um die Hotelgäste abzuliefern. Daher ist ein Mietwagen schon sinnvoll. Auch schon um die Küste und die Algarve zu erkunden, es lohnt sich auf jeden Fall!

Wir werden Lagos bzw. Portugal irgendwann auf jeden Fall wieder besuchen, ich freue mich jetzt schon drauf!

You may also like

2 comments

  1. Hi Oliver,
    ich war vor etlichen Jahren in Portugal und habe überlegt vielleicht wieder dort Urlaub zu machen… dein Beitrag hat mich auf jeden Fall davon überzeugt hinzufliegen!
    Gruß Olivia

    1. Hey Olivia,
      Portugal ist ein tolles Land und immer eine Reise wert. Und wenn ich dich dazu animieren kann wieder einmal dort Urlaub zu machen, freue ich mich doppelt! Viele Grüße, Oliver

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.